Skip to main content

Lichtsäule


Die Säule stand früher "bei den Beeten" auf dem Weg nach "Klettendorf" und wurde 1969 auf den A.Salzer-Platz versetzt. Die gotische, im ganzen Burgenland einzige Säule, stammt aus dem 15. Jahrhundert. Auf einem Würfelsockel sitzt ein sechsseitiger Pfeiler, der in eine spiralenförmige Säule übergeht. Sie trägt auf einer vierseitigen Platte das Lichthäuschen (vorne offen), das in einen gedrehten Kegelstumpf nach oben ausläuft. Die beiden äußeren Seiten des Lichthäuschens zeigen Wappenschilder, die mit Pflugscharen und Hirtenhörnern verziert sind.